Schmalspur-Paradies Rügen

Waren die Schmalspurbahnen auf der Insel Rügen mit ihrer großen Fahrzeugvielfalt schon immer für Eisenbahnfreunde interessant, so gibt es gegenwärtig einige spannende Entwicklungen, die einen Besuch der Insel noch attraktiver machen werden.

Platzhirsch“ auf Rügen ist die RüKB GmbH & Co. (KG), die 1996 vom Landkreis Rügen und dem Land Mecklenburg-Vorpommern die Betriebsführung auf der Strecke Putbus – Göhren übertragen bekam. Diese Gesellschaft bietet im Auftrag des Landes Mecklenburg-Vorpommern SPNV-Leistungen auf dem „Rasenden Roland“ an.

Anfang des Jahres verzeichnete die RüKB GmbH & Co. dazu folgenden Fahrzeugbestand:

  • - neun Dampfloks:99 782, 99 783, 99 784, 52 Mh (ex 99 4632), 53 Mh (99 4633), 99 4801, 99 4802, „Nicki + Frank S“ und „Aquarius C“ (beide ursprünglich für die Heeresfeldbahn beschafft und von Walter Seidensticker bei der RüKB eingestellt).
  • - zwei Diesellokomotiven: V 51 901 und Köf 6003 (HF 130 C)
  • - 18 frühere RüKB-AG-Wagen: RüKB 20, KBC, in brauner Farbgeb., ex 971-210, Eigentum Walter Seidensticker RüKB 27, KD4, als 974-481 in grüner Farbgeb. RüKB 28, Pw4, in brauner Farbgeb., ex 974-482 RüKB 29, C4i, in brauner Farbgeb., ex 970-761, Speisewagen RüKB 32, C4i, in Aufarbeitung, in grüner Farbgeb., ex 970-152, Speisewagen RüKB 33, C4i, in brauner Farbgeb., ex 970-153 RüKB 34, BC4, in brauner Farbgeb., ex 970-154 RüKB 36, KB4i, Rekowagen, in grüner Farbgeb.,als 970-752 RüKB 37, C4i, in brauner Farbgeb., ex 970-762 RüKB 43, KD4, als 974-471 in grüner Farbgeb. RüKB 53, C4i, in brauner Farbgeb., ex 970-791; dazu sieben Güterwagen: 97-40-32, 97-40-75, 97-42-19, 97-42-22, 97-42-23, 97-42-46 (grau RüKB 123), 97-42-63
  • - 20 frühere sächsische Wagen: >davon: Reisezugwagen (Reko I) 970-753, 970-756, 970-757, 970-758, 970-760, 970-765, 970-772, 970-778, 970-781, 970-782, 970-783, 970-784, 970-785, 970-792, 970-803, 970-810, 970-811 und 970-825, in neuer grün/beiger Farbgebung; Packwagen (Reko I) 974-452 in grüner Farbgebung; offener Güterwagen 97-44-08, 974-323 (Fahrradtransportwagen – Eigentum Walter Seidensticker) in roter Farbgebung, 974-336, ex Cranzahl, zur HU in Meiningen, 974-341, Fahrradtransportwagen, in grüner Farbgebung

des weiteren sind vorhanden:

  • - 97-49-01 Hilfszugwagen, ex Pw4i der Klb. Rathenow-Senske-Nauen 9
  • - GGw 419, Fahrradtransportwagen, Eigentum Walter Seidensticker
  • Rollwagen: 97-01-97, 97-02-26, 97-04-67, 97-04-97, 97-05-61 und 97-06-56 zu Arbeitszugzwecken
  • Schneepflüge: Bf. Göhren, 97-49-11'' (dreiachsig) Bf. Putbus, 97-49-12'' (dreiachsig) und 97-49-15 (zweiachsig), letzterer Dauerleihgabe an Öchsle

Neu „im Geschäft“ ist die Eisenbahn Betriebs-Gesellschaft mbH Rügen (EBG), des bekannten Eisenbahn-Enthusiasten Ludger Guttwein. Bereits im vorigen Jahr erwarb er die Dampflokomotiven 7 und 9 der Mansfelder Bergwerksbahn (siehe Seite 29), wobei Lok 7 schon in den nächsten Wochen auf die Insel Rügen kommt. Ebenso ist die EBG inzwischen Eigentümer der vier rekonstruierten Reisezugwagen, welche von der DR 1993 an die Döllnitzbahn GmbH übergeben worden waren. Sie (970-251, 970-502, 970-503 und 970-497) erhielten in den vergangenen Monaten bei IGENO in Niedersachswerfen eine Hauptuntersuchung. Ihre Probefahrten absolvierten die Wagen auf der Mansfelder Bergwerksbahn.

Bekannteste „Sächsin“ im Besitz von Ludger Guttwein ist aber 99 584, die in einer nicht öffentlich zugänglichen Halle in Prora darauf wartet, wieder betriebsfähig aufgearbeitet zu werden. Doch dazu später. Nach RüKB, Walter Seidensticker und EBG ist der Förderverein zur Erhaltung der Rügenschen Kleinbahnen e. V. (FöV) in den vergangenen Jahren Eigentümer bzw. Besitzer einer beachtlichen Zahl an Fahrzeugen geworden.

Im Museumsbahnhof, dem „Pommerschen Kleinbahnmuseum“, des FöV in Putbus sind davon aufgestellt:
  • 99 4652,
  • Köf 6001 (HF 130 C, Dauerleihgabe Jörg Seidel, ex Rittersgrün) im Schuppen,
  • Lok 1 (Ns 1 600 mm, ex Torfbahn Hartmannsdorf b. Chemnitz),
  • Lok 2 (Ns 2 600 mm ex Ziegelei Klementelvitz)
Dazu kommen folgende Wagen:
  • 970-812, C4, ex KJI
  • RüKB 30, KC4 als 970-151
  • RüKB 31, KC4 als 970-771
  • 97-40-73, Ow, ex RüKB 255
  • 97-42-41, Gw, ex RüKB 156
  • 97-42-48, Gw, ex RüKB 120
  • 97-42-56, Gc, ex RüKB 53
  • 97-42-97, Gw, ex Prignitzer Klb. 223
  • 97-43-52'', GGw, (Zweitbesetzung), ex 97-13-11
  • 97-44-36, OO, ex HF 436
  • sowie die Untergestelle von: 97-40-36'', Ow, ex Gw 97-42-36, ex RüKB 143 97-42-38, Gc ex RüKB 64 975-104, Pw – Bauart Pommersche Klb, RüKB 13

Neben dem Aufbau des Pommerschen Kleinbahnmuseums in Putbus hat sich der FöV zum Ziel gesetzt, in den nächsten Jahren einen Museumszug aus originalen zweiachsigen Reisezugwagen wieder über die Insel fahren zu lassen. Für dieses Vorhaben gewann der FöV die EBG als Partner, die das Vorhaben tatkräftig unterstützt. Noch in diesem Jahr soll ein gemeinsames Eisenbahnverkehrsunternehmen gegründet werden, das dann die im Eigentum der EBG befindlichen Reko-Wagen mit Lok 7 zwischen Putbus und Göhren einsetzen möchte, um Gelder für die HU von 99 4631, 99 584 und der zweiachsigen Reisezugwagen einzufahren.

Anders als in einigen Medien bereits fälschlicherweise gemeldet, wird Lok 7 keine erfundene Reichsbahnnummer erhalten, sondern mit originalen Werksbahn-Anschriften fahren. Es ist vorgesehen, an den Wasserkästen darauf aufmerksam zu machen, daß mit den Einnahmen aus den Mitfahrten in dem von ihr bespannten Zug die Hauptuntersuchungen originaler Rügenfahrzeuge finanziert werden.
Der FöV zur Erhaltung der RüKB ist in der Bahnhofstraße 14, 18581 Putbus erreichbar.

Als Wagen für den Museumszug des FöV werden folgende Wagen aufgearbeitet:

  • 971-101, BC, wartet auf Aufarbeitung, ex RüKB 7
  • 971-211, Ci, Fahrwerkuntersuchung, ex RüKB 41
  • 971-212, KBtr, Fahrwerkuntersuchung, ex RüKB 42
  • 971-214, Ci, Fahrwerkuntersuchung, ex RüKB 25
  • 971-216, Ci, in Aufarbeitung, ex RüKB 15
  • 971-217, Ci, in Aufarbeitung, ex RüKB 16
  • 975-101, Pw, Fahrwerkuntersuchung, ex RüKB 8
Der FöV will mit dem Museumszug nicht als Konkurrenz zur RüKB GmbH & Co auftreten, der RüKB keinesfalls den SPNV streitig machen. Vielmehr soll der Museumszug neben dem Traditionszug der RüKB GmbH & Co ein weiteres Stück Pommerscher Eisenbahngeschichte präsentieren.

Während der erste Einsatztag von Lok 7 auf Rügen noch nicht feststeht, wirbt die RüKB GmbH & Co für ein großes Eisenbahnfest Ende Mai. Anläßlich des 50. Jahrestages der Indienststellung der drei auf Rügen eingesetzten Neubaudampfloks (99 782-784) kommen vom 29. Mai bis zum 1. Juni auch die Gastlokomotiven 99 735 von der SOEG aus Zittau und 99 771 von der Weißeritztalbahn aus Freital nach Putbus. Sie werden an den vier Tagen gemeinsam mit den auf Rügen stationierten Lokomotiven attraktive Züge bespannen, darunter auch Fotofahrten. Nähere Informationen erteilt die RüKB GmbH & Co, Binzer Straße 12 in 18581 Putbus, Telefon: 038301-80113 oder im Netz unter „www.rasender-roland.de“.

AM/Dietmar Franz/FöV/Volker Krehut/RüKB


zum Preß-Kurier | Artikel älterer Ausgaben