Rainer Heinrich:

Momentaufnahmen Sächsische Schmalspurbahnen

Eine Zeitreise von 1969 bis 1993

96 Seiten, Format 23,5 x 16,5 cm, Hartpappeinband, 25 Farb- und 76 Schwarzweißfotos sowie zahlreiche Abbildungen von Fahrkarten EK-Verlag GmbH, Freiburg 2013, ISBN-13: 978-3-88255-465-6, Preis: 16,80 EUR – ab 1.10.13: 19,80 EUR

Eine kleine Portion Schmalspuralbum für zwischendurch gefällig? Denn auch wenn der Titel grammatikalisch etwas holprig erscheint – gegen eine Zeitreise dieser Art hat sicher kein Freund sächsischer Schmalspurbahnen etwas einzuwenden. Der aufmerksame Eisenbahnbuchkonsument weiß ohnehin, was ihn erwartet, wenn einer wie Rainer Heinrich sein umfangreiches Fotoarchiv durchforstet und anschließend die interessantesten Schmalspuraufnahmen für den Band 63 von Freiburgs „Eisenbahn-Bildarchiv“ zur Verfügung stellt. In so gut wie allen ernsthaften Veröffentlichungen zum Thema Schmalspurbahnen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR finden sich Bilder des Eisenbahners aus Steinpleis bei Zwickau. Sie sind aus der Idee entstanden, kurz vor dem nahen Ende noch zu dokumentieren, was liebgewonnener Eisenbahnalltag war.

Doch wer nun glaubt, alles von Rainer Heinrich zu kennen, weil er zwei Festmeter Bücher und Zeitschriften mit den vornehmlich schwarzweißen Fotos bereits sein eigen nennt, der irrt gewaltig und unterschätzt, was der Autor manch bekanntem Motiv an Atmosphäre zu entlocken vermag.

Zugegeben: Der Fotograf hatte leichtes Spiel beim Ablichten von Zügen mit geöffneten Fenstern und herausschauenden bunt gekleideten Menschen. Auch versuchte kein Eisenbahner mit oranger Warnweste sich in seine Kompositionen hineinzudrängen, weil die Bahnen ja noch so authentisch waren, wie wir sie heute gerne immer noch hätten. Doch ein Pferdeschlitten vor der vorbeifahrenden Preßnitztalbahn war genau genommen auch im Winter 1983 nicht mehr zeitgemäß und bildet trotzdem ein faszinierendes, ja wunderschönes Motiv. Unerwartet ist auch die Strukturierung des kleinen Bildbandes: Statt nach einzelnen Strecken ist das Buch in die Themengebiete „Mensch und Eisenbahn“, „Entlang der Strecken“, Heizhäuser, Güterverkehr, Anschlussbedienungen, „Brücken und Bahnanlagen“ sowie „Jubiläen und Abschiede“ gegliedert.

Als Ergänzung zu den bisherigen Veröffentlichungen von und mit Rainer Heinrich sollen die Momentaufnahmen dienen – eine überaus willkommene und ausführliche Zugabe ist dabei entstanden. Selbstredend ist die Druck- und Abbildungsqualität hervorragend sowie die Bildunterschriften detailreich und auf hohem fachlichen Niveau. Würde man etwas anmerken wollen, fallen einzig ein nicht perspektivisch korrigiertes Bild und die Bezeichnung der Loks mit EDV-Nummer ohne zugehörige Prüfziffer auf. Beides ist jedoch locker verschmerzbar.

Fazit:
Scheinbar mühelos schüttelt Rainer Heinrich neue wie altbekannte Fotos aus dem Ärmel, um allen zu zeigen, wieviel Flair in den sächsischen Schmalspurbahnen steckt. Ein kleines, feines Buch, das man sich nicht nur angesichts des erfreulichen Einführungspreises gönnen sollte!
Armin-Peter Heinze


zum Preß'-Kurier | Artikel älterer Ausgaben